What Does 200 Calories Look Like?

Ich schätze mal, dass die Menschheit nie besser aussah, als in der heutigen Zeit, in der jeder Mann, vor allem jede Frau und sogar schon Kinder unerreichbaren und völlig überzogenen Idealen hinterher eifern.
Naja gut – die eine Hälfte zumindest, während die andere Hälfte so langsam aber sicher an ihren eigenen Fettbergen, durch Frust und Überangebot angefuttert, erstickt.

Auch hier bleibt dieses Thema nicht aus, zumindest was so die privaten Unterhaltungen von Fletcher und mir angeht. Da wird über dieses Kilo gejammert und jenes fehlende Haar (oder das zuviel) lamentiert. Im Grunde will ja doch irgendwie jeder gut aussehen. Und wenn schon nicht wie Kaya Scodelario, dann aber bitte wenigstens nicht (komplett) scheiße. Und während man für schlechte Augen, schiefe Nasen, zu breite Kiefer oder sonstige angebliche Makel ja wenig kann, vor allem, ohne teure Operationen nichts ändern kann, kann man zumindest versuchen, nicht aufzugehen wie ein Hefekloß.
Und tatsächlich schlage ich mich, eigentlich ausgelöst durch eine Zahnreinigung, nach der ich nichts essen wollte, nun mal spaßeshalber wieder mit Kalorienzählen rum. Gar nicht mal, weil ich mich jetzt als fürchterlich übergewichtig und unförmig empfinden würde (sehen andere vlt. anders, aber im Endeffekt ist ja leider relevant, was ich über mich denke), sondern weil. Joah puh! Warum eigentlich?
Weil man vielleicht doch diesem kranken Ideal näher kommen will? Oder sich beweisen will, dass man Durchhaltevermögen hat, den Konsum von leckeren Speisen unter Kontrolle zu halten? Im schlimmsten Fall einfach, damit einem der Kerl nicht weg läuft. Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus allem und während Fletcher sich nun beweist, dass er keine Zigaretten zum Glücklichsein braucht, beweise ich mir nun, dass es dazu auch keine Nahrung braucht. Jaja, danke, ich weiß, dass die für’s Überleben wesentlich essentieller ist als Zigaretten. Und ja, ich weiß auch dass ich besser ebenfalls auf die Zigaretten verzichten sollte.

Ach was rede ich eigentlich. Darauf wollte ich doch gar nicht hinaus, sondern eigentlich auf dieses Video, was Gizmodo im fb-Stream gepostet hat. Und da es gerade so schön zum Thema im Hause passt und evtl. mal dem verwöhnten Gaumen vor Augen führt, was eigentlich gut (bzw. schlecht) für einen ist – bitteschön:


(Quelle: Gizmodo.com)

So. Denkt doch jetzt alle was ihr wollt.
Ich wollte ja nur auf das Video raus.

Zinah

Kommentar verfassen