Drunter & drüber.

Natürlich habe ich bisher hier rein gar nichts gemacht, genau, wie zu erwarten war. Aber momentan sieht mein Leben auch recht vollgestopft aus, meine Doppeljobbelastung nimmt dann doch einige Zeit in Anspruch, dann kommen immer mal hier & da kleine (meist grafische) Anfragen von Freunden á la „Kannst du mal schnell hier“ und „Könntest du vielleicht das“, teilweise biete ich es aber auch an, und da komm ich dann privat entweder zu nicht mehr viel oder habe schlicht keine Lust mehr.

Weiterhin, wie der Großteil ja weiß, teile ich mir eine Wohnung mit dem lieben Fletcher und der hat ja das Pech gepachtet und „unglücklicherweise“ ein Haus geerbt, das nun bezogen werden soll. Doch zuvor muss da alles rausgeräumt, entrümpelt, entkernt werden. Wir hatten ja einen halbwegs erfolgreichen Hausflohmarkt & viele Möbel sind wir dank ebay Kleinanzeigen losgeworden.
Er (ich bin immer so versucht „wir“ zu sagen :D) hat dazu noch eine Katze geerbt, da muss nun 2x täglich jemand hinfahren und das Tier versorgen und ein bisschen lieb haben.
Aber es kann sich jeder vorstellen, was da an Arbeit entsteht und was es an Zeit frisst, mal eben zwei Jobs, ein Kind & 8 Haustiere im einen und 6 Haustiere im anderen Haushalt zu haben, dazu ein Haus leer zur zu räumen und zu renovieren und dann auch noch ein bisschen Zeit für sich selbst zu finden.

Alles in Allem kommt’s aber ganz gut voran, würde ich meinen. Und ich hoffe, wenn sich der Stress ein wenig gelichtet hat, nämlich dann, wenn ich meine Abschlussprüfung hinter mir (die übrigens am 16. Mai beginnt) und hoffentlich eine Festanstellung in meiner jetzigen Firma habe, weiterhin das Redesign des Webauftritts für meinen 2. Arbeitgeber abgeschlossen ist, das Haus fertig renoviert ist und wir umgezogen sind, daaaann… komme ich vielleicht auch wieder mal dazu, irgendwas für mich selbst zu machen. Nämlich – zum Beispiel bloggen. Oder aber mal ein gescheites WordPress-Theme für mich zu layouten. 🙂

Bis dahin…

1 Comments

Kommentar verfassen