Das Auge kocht mit!

Normalerweise empfehle ich selten (wenn überhaupt) irgendwelche Auszüge aus Privatsender-Produktionen. Auch wenn ich Joko & Klaas meist sehr unterhaltsam finde, ist es doch eher selten SO herausragend, dass mich eine Promotion in den Fingern juckt.

Nicht so bei „Das Auge isst mit“ – ein Auszug aus der Sendung „Die beste Show der Welt“. Ich muss gestehen, diese „Beste Show der Welt“ habe ich erst einmal im Free TV gesehen – und das ist noch keine 2 Monate her. Nun habe ich nebenbei angefangen, die ersten drei verpassten Folgen nachzuholen und habe heute wirklich ungelogen zehn Minuten lang Tränen gelacht. Der Herr des Hauses fragte mich besorgt, ob es mir denn gut ginge; mich dürfte also die halbe Nachbarschaft lachen gehört haben. Nach mindestens so vielen verlorenen Tränen, wie sonst eher im halben Jahr, lege ich euch das Ganze nun sehr ans Herz, sofern ihr es noch nicht kennt. Denn, wie sollte es auch anders sein, hinke ich fast ein Jahr hinterher, die Ausstrahlung war bereits Ende August 2016.

Klaas Heufer-Umlauf wird zur sprichwörtlichen Hand eines Sternekochs, in dem Fall Frank Rosin, und führt mit verbundenen Augen dessen Anweisungen aus, um ein kulinarisches Meisterwerk zu kreieren. Damit müssen zwei (unwissende) Test-Esser überzeugt werden.

Voller Freude habe ich gesehen, dass es davon wirklich noch drei Ableger-Folgen auf YouTube gibt, die werde ich mir nachher auf jeden Fall auch noch gönnen.

Screenshot: prosieben.de

Screenshot: prosieben.de

Neal D Retke For President

Ihr kennt sicher alle die seltsamen Freundes-Vorschläge, die einem facebook hin und wieder liefert. Wildfremde Menschen vom anderen Ende der Welt, von denen man nie gesehen oder gehört hat. Wie auch?
Das Gleiche passierte dem Protagonisten des Videos „Neal D Retke For President!“ namens Victor, einem Film-Studenten aus Belgien. Ihm wurde von facebook Neal vorgeschlagen, der in Austin, Texas wohnt. Doch statt den Vorschlag zu verwerfen oder Neal einfach eine Nachricht zu schicken, setzte er sich gemeinsam mit seinem Freund Bram in den Flieger und legte so über 8.000 km zurück, nur um seinen potentiellen neuen Freund zu finden.

Unterhaltsame Idee, unterhaltsame Umsetzung und hinterher möchte man selbst mit Victor, Neal und Bram befreundet sein.

The Making of the Leica M9-P »Edition Hermès«

Heute gibt’s SFW-Porn für euch!
Leider ist der Ton extrem leise (oder ist das nur bei mir so?), aber sehenswert ist es zur Not auch ohne Ton.
(edit: Kopfhörer wurde nicht ordnungsgemäß erkannt – hab nun astreinen Ton)

Und wem das noch nicht genügt, hier gibts noch das Unboxing-Video dazu:

Viel Spaß beim gucken 🙂

It’s a plastic world

Man könnte meinen, ich sei überzeugter Umweltaktivist, denn heute kommt schon wieder ein Video zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit.
Zwar bin ich das nicht, dennoch liegt mir das Thema am Herzen und tatsächlich werde ich auch nicht müde, mein Umfeld über beispielsweise die Umweltschädlichkeit von Aluminium aufzuklären. Bzw. dessen Herstellung & Recycling. Ich argumentiere dann auch so lange, bis die Leute mir versprechen Brotdosen zu kaufen. Oder zumindest Butterbrotpapier zu nehmen. Von den Nescafé-Kapseln ganz zu schweigen …

Aber ich schweife ab.

Hier also ein Video über die Schädlichkeit von Plastik. Jeder hat davon schon mal gehört, Meere verschmutzen, Tiere sterben, ja ja – es schadet aber nicht, sich das immer wieder ins Bewusstsein zu rufen.
Ich für meinen Teil finde es immer wieder faszinierend, dass Fletcher & ich zu WG-Zeiten quasi nur Gelbe Säcke befüllt haben. Es kommt nun mal alles in kleinen praktischen, gerne auch wiederverschließbaren, Packungen daher. Ob Wurst, Käse, Toastbrot, Kochbeutelreis, die günstigen Nudeln oder Milch. Von daher gefällt mir auch das Konzept des Original Unverpackt sehr gut. Gäb’s sowas hier in der Nähe, wär ich dort sicher häufiger zu Besuch!
Auch The Ocean Cleanup ist ein wunderbarer Ansatz, an dem ich mich bereits finanziell beteiligt habe und dem ich viel Erfolg wünsche.

 

It’s a plastic world – German from Andreas Tanner via Designtagebuch

Foodporn

Es gibt da ein französisches Café, das – wahrscheinlich zu Werbezwecken – diverse Image-Filme hat produzieren lassen. Das eine, ich nenne es „das Rosane„, hatte man mir vor einiger Zeit schon einmal geschickt, gestern stieß ich dann zufällig wieder drauf und klickte mich mal durchs restliche Portfolio der Agentur.

Und auch wenn die Videos vielleicht nun jeder schon 10 x gesehen hat, ich möchte sie trotzdem gern verbloggt haben. Einfach weil sie so hübsch sind und weil in wirklich jedem Video Kaffee mit zum Teig geschüttet wird. 🙂

Macarons

Fondants Chocolat

Wer noch mehr davon sehen will, schafft es sicher sich durchs Vimeo-Profil zu klicken.