Huch! So ruhig.

Bevor der Blog in einem Meer von instagram-Fotos untergeht, mal ein kurzes Lebenszeichen von mir. Tja – die Prüfungen sind um und schon hab ich nix mehr zu sagen! 😉

Momentan ist mein Leben aber auch extrem unabenteuerlich. So mit richtig echtem Job und so. Das Spannendste, was ich zur Zeit bieten kann, ist meine weiße Katze, die es gestern geschafft hat, sich in eine Tricolor zu verwandeln. Mit fetten schwarzen und braunen Flecken überall. :<

Oh – und man hat hausintern zur Spendensammel-Aktion gerufen. Für jeden Kilometer, den man im Juli das Auto stehen lässt und stattdessen mit dem Fahrrad oder zu Fuß kommt, spendet der liebste Jens Geld an ein Hilfsprojekt für Kinder aus Namibia.
Ich bin dem Ruf natürlich auch gleich gefolgt und so heute morgen mit dem Tretroller in die Firma gerollert. Fletcher hat mich aus dem Fenster beobachtet und natürlich tierisch ausgelacht, meine Lunge hat mich prompt für die Raucherei bestraft und meine Latsche hab ich unterwegs auch mal verloren. Ein sehr unterhaltsames Bild für alle Zuschauer und im Geiste sicher auch für die, die mich & meine … Bewegungsfreude … kennen. 😀

Wahrscheinlich gibt’s davon sicher bald heimlich gefilmte Videos auf YouTube. -.-

 

Kommentar verfassen